Jagd- und Natur-Messe mit Pflanzenbörse

Zum dritten Mal zeigen Aussteller auf der Messe „Outdoor. Jagd & Natur“ in den Holstenhallen ihre Neuheiten für die Jagd, Sport im Freien, Camping und Reisen. Vom 28. bis 30. April zum ersten Mal dabei ist die Landespflanzenbörse.

Was grünt und blüht – ob Stauden, Sträucher oder Blühpflanzen – können Besucher auf dem Außengelände von den Ausstellern der Pflanzenbörse kaufen und damit zugleich etwas Gutes für die Umwelt tun. Denn die Gewinne fließen in Naturschutz-Projekte.

Ebenfalls im Außenbereich, der mit 8000 Quadratmetern gegenüber den Vorjahren deutlich vergrößert wurde, sind verschiedene Geschicklichkeitsparcours’ für Geländefahrzeuge aufgebaut. Hier können Vorführungen angeschaut werden. Besucher können sich auch selbst hinters Steuer setzen. Ebenfalls draußen geht es um Zelten, Camping und „Glamping“ – also Luxus-Camping.

Auf mehr als 13 000 Quadratmetern Innenbereich sind sämtliche namhaften Jagdwaffen-Hersteller vertreten. Auch der Globetrotter-Schnäppchenmarkt, wo Ausrüstung, Kleidung und Zelte zu kaufen sind, ist wieder dabei.

Die Besucher können sich am Kletterturm versuchen oder im Schießkino die eigene Treffsicherheit testen. Dänemarks Jäger sind mit einem eigenen Stand für das Bogenschießen vertreten, das bei den nördlichen Nachbarn als Jagdform erlaubt ist. Und wer Wassersport liebt, kann das Kajakvorführbecken ausprobieren.

Zum Probieren lädt auch die Kochshow in der Messeküche ein – mit einem Angebot von Wild- und Fischrezepten.

Die Messe an der Justus-von-Liebig-Straße ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tageskarten kosten sechs Euro. Mitglieder der Landesjagdverbände Schleswig-Holstein und Hamburg, des Landessportfischerverbandes, des dänischen Jagdverbandes (bei Vorlage des Mitgliedsausweises) und Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Das Außengelände ist für alle Besucher kostenlos zugänglich.

>> http://www.outdoor-holstenhallen.com/