Das Stadtarchiv

Das Stadtarchiv der Stadt Neumünster bietet noch mehr Service für seine Besucher. Interessierte können nun auch am Donnerstag Vormittag in alten Schriften, Zeitungen und Fotos zur Stadtgeschichte forschen.

Damit möchte das Archiv nicht zuletzt dem großen Interesse von Schulklassen an der Stadtgeschichte entgegen kommen. Die neuen Öffnungszeiten des Stadtarchivs am Großflecken 68 sind:
dienstag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 17 Uhr
sowie donnerstags von 12 Uhr bis 16 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
unter der Rufnummer 0 43 21 / 942 – 24 63.

Zu den Aufgaben des Stadtarchivs gehören die Sammlung, Sicherung und wissenschaftliche Erschließung von Quellen und Schriften zur Geschichte Neumünsters. Die Bestände unterteilen sich in das Fleckenarchiv (bis 1869), das Magistratsarchiv (ab 1870), das Ortsteilarchiv, das Bild- und Fotoarchiv, das Zeitungsarchiv sowie die Archivbibliothek. Insgesamt enthält das Stadtarchiv etwa 7000 Quellen sowie 1300 Schriften zur Flecken- und Stadtgeschichte. Das Stadtarchiv unterstützt wissenschaftliche und private Untersuchungen unter anderem in den Bereichen Stadt-, Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie zur Ahnen- und Familienforschung.