Kunst und Kultur

Kirschblüten von Cecilia Edefalk
Stadtarchiv Kunstflecken Galerien & Ateliers Volkshaus Kultur mit Biss statt theater Kunstverein Caspar-von-Saldern Niederdeutsche Bühne Malschule Literaturcafé Einfeld KDW Stadttöpferei Stadtpunkte SHMF

Neumünster ist Zentrum der Kunst in Schleswig-Holstein und
zu einem der Treffpunkte kunstsinniger Menschen geworden.

Kulturbüro
der Stadt Neumünster
Kleinflecken 26
24534 Neumünster
Telefon: 0 43 21 – 942 33 16 und 4 21 99
»» Stadt Neumünster – Kulturbüro
»» Theater in der Stadthalle: Programm und Vorverkauf
»» Kulturbüro-Newsletter: Sie möchten keinen Vorverkauf mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Kulturbüro-Newsletter, und Sie erhalten das aktuelle Theaterprogramm sowie das Kunstflecken-Programm direkt bei Erscheinen. Zur Anmeldung.

Kultureinrichtungen in Neumünster

Download >> Broschüre "Cultural institutions" (869 kB)

Das Theaterprogramm 2017/18 ist ab sofort erhältlich
Im Kulturbüro und an vielen weiteren Auslagestellen liegt das Theaterprogramm für die Spielzeit 2017/18 für Sie bereit. Im Programm sind großartige Schauspiele, mitreißende Opern, bezaubernde Musicals und Klassik vom Allerfeinsten. Urkomisches Kabarett und fantasievolles Theater für das junge Publikum runden das Programm ab.
Sichern Sie sich Ihren Lieblingsplatz am besten gleich mit einem Abonnement. Im Kartenverkauf im Kulturbüro berät man Sie gerne. Der freie Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2017.
Nutzen Sie auch unser Theater-Taxi, das Sie bequem und sicher nach den Theatervorstellungen nach Hause bringt. Für 5 Euro werden Sie direkt bis vor die Tür gefahren – in ganz Neumünster! Die Fahrkarten erhalten Sie an der Theaterkasse.
Weitere Informationen im Kulturbüro, Kleinflecken 26, Neumünster, Telefon: 04321 – 942 3316 sowie unter www.neumuenster.de/kultur

Theaterprogramm 2017/2018

Download Hier erfahren Sie Details (4 MB)

Kunstflecken: Der Vorverkauf läuft
Der Kunstflecken 2017 (8. September bis 1. Oktober) möchte mit einem Länderschwerpunkt Nordamerika erleb- und hörbar machen, welche musikalische Vielfalt aus dem Aufeinandertreffen und der Fusion unterschiedlicher Ethnien und Kulturen hervorgegangen ist. Tatsächlich ist es gelungen, herausragende Vertreter aus den unterschiedlichen Musikgenres für das Festival zu gewinnen, allen voran den fünffachen Grammy-Preisträger Christian McBride (Copyright: Christian McBride). Der Kontrabassist, der zu den einflussreichsten Jazzmusikern der Gegenwart zählt, versteht es, sein Publikum musikalisch zu verführen. Festivalbesucher haben die seltene Gelegenheit, den US-Amerikaner mit seiner Band „New Jawn“ bei einer NDR Info-Konzertaufzeichnung zu erleben.
Wie der Jazz gehört auch der Blues zur musikalischen DNA der USA und kaum eine andere Künstlerin kann ihm so Gehör verschaffen wie Ruthie Foster (Foto: Riccardo Piccirillo), die kleine Texanerin mit der der geradezu legendären Bühnenpräsenz.
Karten können Sie im Kulturbüro unter der VVK-Telefonnummer: 04321-942 3316 oder auf der Webseite des Kunstfleckens bestellen.

»» Details

Kunstflecken-Programm 2017

Download Das Programm des Kulturfestivals (2 MB)

Souvenirs aus der Schwalestadt:
Traumhaft schön oder herrlich kitschig
Souvenirs – dieses Thema verbinden viele mit Andenken und Erinnerungen an beliebte oder exotische Reiseziele: zum Beispiel an den Pariser Eiffelturm, der sich als Druck auf dem T-Shirt wiederfindet, das Kolosseum in Rom, das sich prima als Schlüsselanhänger macht oder die Londoner Tower-Bridge, die als Buchstütze dienen kann. An die eigene Heimatstadt aber denkt dabei fast niemand.
Doch auch Neumünster hat nicht erst seit den aktuellen Stadtmarketing-Artikeln eigene Andenken. „Gruß aus Neumünster“ – diese Aufschrift ziert schon seit Jahrzehnten Gläser, Gebäckschälchen, Teller und Tassen und so mancher Schatz ist noch in Neumünsteraner Haushalten verborgen. Dem Sammlungsaufruf des Museums Tuch + Technik für eine kleine Sonderausstellung anlässlich seines Jubiläums in diesem Jahr (zehn Jahre Tuch + Technik) sind zahlreiche Sammler und Privathaushalte gefolgt. Zusammengekommen sind allerlei Nippes, Gebrauchsgegenstände, Postkarten – traumhaft schön oder herrlich kitschig.
Die Ausstellung ist bis zum 1. Oktober 2017 im Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1, Neumünster, zu sehen.

»» Museum Tuch + Technik

Gastkünstler im Künstlerhaus
Im Rahmen des Stipendienprogramms „Artist in Residence” wohnen und arbeiten im Künstlerhaus Stadttöpferei (Fürsthof 8) jeden Monat zwei Keramikkünstler und freuen sich auf Besucher in ihrem offenen Atelier. Zurzeit ist Sommerpause. Aber vom 6. September 2017 an ist ein offenes Atelier mit Hoda Ahmed Ragaa Hashem (Ägypten) und Natas Setiabudhi (Indonesien) geplant.
Das Foto zeigt Russ Orlando, der vor der Sommerpause mit Asana Fujikawa im Künstlerhaus arbeitete.

»» Informationen zum Jahresprogramm 2017

Jazzszene in Neumünster
Die Klostermühlen-Qualitäts-Jazz-Band spielt jeden 1. Mittwoch des Monats live in der „Klostermühle“, Christianstraße 32. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei und es herrscht eine authentische Jazz-Atmosphäre. Interessante Musiker unserer Region spielen hier.

»» Jazzclub Neumünster

Kissing Birds und Kopffüßler: Gerisch Skulpturenpark
Ein besonderer Ort der Kunst im Norden! Im idyllischen Tal an der Schwale bietet der Gerisch Skulpturenpark eine künstlerische Sammlung von Skulpturen bedeutender Künstler unter freiem Himmel.
Auf einer Lichtung steht die geheimnisvolle Figurengruppe der “Kopflos Schreitenden” der polnischen Künstlerin Magdalena Abakanowicz …
Mitten im Skulpturenpark steht die 700 qm große Villa Wachholtz. Das Jugendstilgebäude bietet Raum für Wechselausstellungen zeitgenössischer Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Videokunst. Das Café Harry Maasz lädt zum gemütlichen Verweilen ein.
»» www.gerisch-stiftung.de

Im Museum Tuch + Technik am KleinfleckenMuseum Tuch + Technik am Kleinflecken

Textile Geschichten: Museum Tuch + Technik
Wie wird Wolle zu Garn? Wie wird ein Tuch gewebt? Das in Deutschland einzigartige Museum zeigt 2000 Jahre Textilherstellung – lebendig und zum Anfassen. Alle im Museum ausgestellten Maschinen sind funktionsfähig. Große und kleine Besucher können sich als Tuchmacher versuchen: Wolle weben, Fasern unter dem Mikroskop untersuchen oder Stoffmuster entwerfen. Ein Highlight unter vielen ist der “Dreikrempelsatz”, mit 20 Metern Länge und drei Metern Höhe ein Koloss in der Hoch-Zeit der industriellen Tuchherstellung. Individuelle Führungen und Workshops sind buchbar.
»» www.tuchundtechnik.de

Lichtkunst am Wasserturm
Die Lichtinstallation “Kelvin” am Wasserturm der Stadtwerke Neumünster (Christianstraße) stammt von Till Nowak aus Hamburg. Die permanente Lichtinstallation beleuchtet den bisher unbeleuchteten Wasserturm jede Nacht. Es handelt sich bei dieser Aktion um ein Projekt des Vereins zur Förderung der Kunst in Neumünster e.V. und der Stadtwerke Neumünster (SWN).

»» Wasserturm

Nordskulptur: Lichtwand von Hans Peter Kuhn

Lichtwand von Hans Peter Kuhn
Mit seinen Licht- und Klanginstallationen hat sich Hans Peter Kuhn international einen Namen gemacht. Bei Dunkelheit lässt seine Lichtwand das Museum Tuch + Technik erfunkeln. Mit Hilfe des “Vereins zur Förderung der Kunst in Neumünster e.V.” ist es gelungen, die Lichtwand des Künstlers zu erwerben und im Museum Tuch + Technik dauerhaft für die Stadt Neumünster auszustellen.

Literatur über Neumünster
Bildbände, Geschichten, Geschichtliches – literarische Werke über Neumünster und teilweise von Neumünsteraner Autoren in zahlreichen Werken. Wir haben eine Auswahl gesammelt und für Sie zusammengestellt – ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Wertung.

»» Eine Zusammenstellung

“Neumünster Meine Stadt”
Einen Rap über Neumünster haben Max Brosowski alias Matix, Marc-Danny Wendt und Robert Pietsch geschaffen. Weil sie zu ihrer Stadt stehen, haben sie ein Lied über ihre Heimatstadt aufgenommen und ein Video gedreht. Absolut sehens- und hörenswert! Das Video zu “Neumünster Meine Stadt” können Sie auf YouTube aufrufen oder auf der Facebookseite von Matix anschauen.
(Foto: HC/Jana Walther)

Lassen Sie sich heranführen: Stadtführungen
Qualifizierte Stadtführer sorgen dafür, dass Sie nichts verpassen oder übersehen. Sie zeigen und erläutern Neogotik, Neoklassizismus, Jugendstil und Moderne, verborgene Schätze, historische Kirchen und Klostergeschichten, Stadtökologie und vieles mehr. Das Projekt Stolpersteine erinnert an die Bürger Neumünsters, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.
Die Stadtführungen sind über die Tourist-Information buchbar – auch in Englisch, Französisch, Dänisch oder “op Plattdüütsch”.
Jeden 1.Samstag im Monat können Sie die Stadt von 10 Uhr an mit professioneller Begleitung erkunden. Treffen ist an der Tourist-Information auf dem Großflecken. Um Voranmeldung wird gebeten. Kinder bis 12 Jahre können kostenlos an der Führung teilnehmen.
Die Stadtpunkte-Broschüre dazu können Sie hier herunterladen
>> auf Deutsch
>> auf Dänisch
>> auf Englisch
Tourist-Information
Großflecken 34 a (Pavillon) · 24534 Neumünster
Telefon: (04321) 4 32 80 · Fax: (04321) 4 32 91
E-Mail: touristinfo@ticketcenter-neumuenster.de
»» Sightseeing in the city
»» Byrundvisning
»» Visites guidées de la ville
»» Stadsturer
»» Экскурсии по городу