Durchatmen und Staunen

Einfelder See (Foto: Marianne Obst)
TierPark Gerisch-Skulpturenpark Der Ochsenweg

Neumünsters grüne Seiten überraschen! Ausgedehnte Parks bereichern die City. Der TierPark Neumünster präsentiert hautnah Tiere von nah und fern. Stadtwald, Dosenmoor und Einfelder See locken zum Spazierengehen, Radfahren und Naturerleben. Und es gibt noch mehr zu entdecken …

Stadtführungen zu Fuß: Sie finden jeden 1. Samstag im Monat statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Tourist-Information am Großflecken 34a (Pavillon; »» Lage).

*****
Sie möchten auf eigene Faust die Innenstadt erkunden? Die Stadt Neumünster hat die Broschüre “Stadtpunkte. Ein Rundgang” herausgegeben, die Sie u.a. in der Tourist-Information am Großflecken bekommen oder hier aufrufen und herunterladen können. Bitte klicken Sie hier!

*****
Stadtführung per Kutsche – Im Zweispänner mit Kutsche können Sie dieses außergewöhnliche Erlebnis bei jedem Wetter genießen. Jede Tour wird von einem Stadtführer begleitet, der Geschichte und Architektur erläutert.
Die Kutschfahrten durch die Pferdestadt Neumünster werden von Mai bis September an jedem 2. Sonntag im Monat angeboten. Kosten: 25 Euro pro Person zzgl. 11 Prozent Vorverkaufsgebühr. Start ist jeweils um 13 Uhr, 14.30 Uhr und um 16 Uhr an der Tourist-Information am Großflecken (Pavillon).
Tickets sowie weitere Informationen erhalten Sie in der
>> Tourist-Information

Stadtwald NeumünsterFledermaus

119 ha Naturerlebnisraum: der Stadtwald Neumünster
Der Stadtwald Neumünster lädt ein zur Bewegung an frischer Luft: Spazierengehen, Joggen, Nordic Walking, Radfahren, … Der Stadtwald Neumünster ist der zweitgrößte Naturerlebnisraum Schleswig-Holsteins und ermöglicht Einblicke in die Wald- und Parklandschaft. Die Broschüre “Geschichten aus dem Stadtwald” erläutert auf einem kulturhistorischen Infopfad die Elemente des Naturerlebnisraumes und liegt bei der Tourist-Information bereit.

»» Wenn Natur Geschichte(n) erzählt

99 Lieblingsplätze am Wasser
Prominente und Insider empfehlen ihre Lieblingsplätze am Wasser in der Metropolregion Hamburg, zu der natürlich auch Neumünster zählt. Es ist eine Broschüre entstanden, die Sie in allen regionalen Tourismusinformationen und im Internet erhalten.

»» Details

Volkshaus Tungendorf

Gartenroute zwischen den Meeren
Neumünster bietet eine der gartenrouten zwischen den meeren* in Schleswig-Holstein. Die Route “Zu grünem Werk und Ernteglück” in Neumünster erschließt grüne Werke der Gartenkunst, die das Schöne mit dem Nützlichen verbinden. Hier wird der industrielle Aufschwung der Stadt um 1900 lebendig: private Villengärten der Unternehmer als Rückzugsoasen vom Schmauch der Leder-, Tuch- und Papierfabriken. Andere Anlagen dienten der Erholung der Arbeiter. Zur Versorgung der Stadt trugen Obstgüter bei, deren Wiesen als Fundgruben alter Obstsorten erhalten sind. Die Gartenroute in Neumünster ist innerstädtisch als Fußgängerroute, im Umland als Fahrradtour angelegt (2 Touren à rd. 20 km). Die Broschüre mit weiteren Informationen liegt bei der Tourist-Information.

»» Gartenroute Neumünster

Altes Gemälde Wittorfer BurgWittorf

Die Wittorfer Burg
Im frühen Mittelalter war das heutige westliche Schleswig-Holstein noch Heimat von sächsischen Germanenstämmen, die erst zu Beginn des 9. Jahrhunderts von Karl dem Großen unterworfen und in das Frankenreich eingegliedert wurden. Von da an wurden etliche Schutz- und Trutzburgen an der östlichen Reichsgrenze zur Absicherung gegen die damals benachbart siedelnden slawischen Stämme erbaut.
Eine dieser Anlagen war auch die im Sachsengau Faldera am Zusammenfluss von Stör und Schwale gelegene, von uns heute “Wittorfer Burg” genannte.

»» Ein mittelalterliches, sächsisches Bollwerk gegen die Slawen.

von der Eiszeit hingeküsst: Einfelder See
Im schönen Holsteiner Hügelland lädt der idyllische See mit seinem acht Kilometer langen Rundweg zum Wandern, Joggen, Nordic Walking oder Radfahren und mit dem Strand des Ostufers zum Baden, Beachvolleyball spielen oder beschaulichem Verweilen ein. Direkt am See gelegene Cafés und Restaurants versüßen die Pausen. Rad- und Wanderwege führen weiter Richtung Kiel sowie in das landschaftlich reizvolle Umland.

»» Einfelder See

ÄpfelSegelboote

Die “20 Sehpunkte” rund um den Einfelder See erklären die natur- und kulturhistorsche Geschichte des Sees mit seinen Dörfern Einfeld und Mühbrook. Vom Kulturdenkmal Margarethenschanze, Bauhaus-Architektur bis zum ökologischen Obstanbau – es gibt viel zu entdecken.
Die Informations-Broschüre zu den “Sehpunkten” hält die Tourist-Information bereit.

»» Übersicht & Rundgang

“Steine am See”
Sieben Skulpturen zieren das Ostufer des Einfelder Sees. Sie sind Ergebnis des Internationalen Bildhauersymposiums 1989.

Ein Schmetterling

moorleichenfrei?: Dosenmoor
Das Naturschutzgebiet Dosenmoor im Norden Neumünsters ist das größte und am besten erhaltene Hochmoor in Schleswig-Holstein! Einmal herum auf allerschönsten Wegen: 120 Wander- oder 30 Fahrradminuten, vorbei an Wollgras, Glockenheiden, Sonnentau, Torfkuhlen und Handtorfstichen.
Ein Bohlenweg führt interessierte Besucher entlang der unterschiedlichen Verlandungsstadien durch die Vegetation des Dosenmoors. Die Besonderheit des Bohlenweges: um das Vermodern des Holzes zu vermeiden, wurden Pfähle aus recyceltem Kunststoff verwendet. Das Geländer und die Bohlen sind aus Holz. Die Broschüre zum Dosenmoor liegt bei der Tourist-Information.
»» Informationszentrum Dosenmoor

Kunst im Gerisch-SkulpturenparkSkulptur im Gerisch-Skulpturenpark

Kissing Birds und Kopffüßler: Gerisch Skulpturenpark
Ein neuer Ort der Kunst im Norden! Im idyllischen Tal an der Schwale bietet der Gerisch Skulpturenpark (Brachenfelder Straße 69) eine künstlerische Sammlung von Skulpturen bedeutender Künstler unter freiem Himmel. Auf einer Lichtung steht die geheimnisvolle Figurengruppe der “Kopflos Schreitenden” der polnischen Künstlerin Magdalena Abakanowicz …
Mitten im Skulpturenpark steht die 700 qm große Villa Wachholtz. Das Jugendstilgebäude bietet Raum für Wechselausstellungen zeitgenössischer Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Videokunst. Das Café Harry Maasz lädt zum gemütlichen Verweilen ein.
Übrigens: Der Besuch des Skulpturenparks ist an jedem dritten Donnerstag im Monat kostenfrei.

»» Gerisch-Stiftung

Berberaffen und Sattelschweine: TierPark Neumünster
Der TierPark Neumünster zeigt 165 Tierarten mit insgesamt 700 Tieren, darunter Eis-bären, Wölfe, Otter … und Affen hautnah: In einer großen Außenanlage bewegt sich eine Gruppe von Berberaffen frei um die Besucher.
Haustierrassen wie Wollschwein, Sattelschwein, Moorschnucken und Kaltblutpferde zeigt der TierPark auf dem romantischen Geestbauernhof. Ein abwechslungsreicher Spielplatz für Groß und Klein und das “Bistrorant” runden das Freizeit- und Erlebnisangebot des TierParks ab.

»» Tierpark-Homepage